1  /  26

ENCOURAGEMENT SPOT | Angst vor dem Nichts

√Ėfter als mir lieb ist, bin ich getrieben. Von der Arbeit, den Sorgen, dem Digitalen. Aber anstatt zu bremsen, versuche ich noch mehr. Ich will verdr√§ngen, leisten, machen. Aber meine Unruhe h√∂rt dadurch nicht auf. Sie wird zur Angst vor dem Nichts.

Ich habe Angst vor dem Nichts. Dem Leerlauf, der Stille, dem Ich.

Deswegen bin ich lieber busy, mache dies und das. F√ľhl mich gestresst, unter Druck. Aber du wei√üt ja: Ohne Flei√ü kein Preis. Ohne Pause immer Sause.

Ich treffe den und die, und die und den. Sie vertreiben meine Angst vor dem Nichts. Ich f√ľhle mich beliebt, akzeptiert und integriert. Als Teil dieser rastlosen anstrengenden Welt mit all ihrem Prime und Podcast, Selfie und Selbstverlust.

Nichts. Es sitzt bei mir zu Hause, wartet auf den ungest√∂rten Moment. Dann pr√ľgelt es mich mit meinen verdr√§ngten Gef√ľhlen und Sorgen. Stimmen fl√ľstern, Reize schreien. Bis ich da sitze und nicht mehr kann.

Und dann?

Dann bin da ich.

Ich h√∂re den Wind, sp√ľre und schmecke. Finde zu mir. Und zu dir. Du, der du auf mich wartest. Der du meiner Seele Frieden schenkst.

Danke Josias f√ľr deine Zeit und den Mut f√ľr den gro√üen Sprung!

Produktionsjahr: 2022
Kunde: Mannaplace / Stiftung Marburger Medien

×